Humboldt Realschule Bönen

Physik

Die Fachschaft Physik setzt sich zusammen aus den Kollegen/innen Frau Plewka und Herrn Hüwelmeyer. Bezüglich besonderer Fragen zum Fach Physik wenden Sie sich bitte an den Fachvorsitzende Herrn Hüwelmeyer.

Stoffverteilung im Fach Physik

Jahrgangsstufe 5 und 6

Optik I

Themen:     Ich sehe was, was du nicht siehst.

  • Lichtausbreitung, unsichtbares Licht
  • Das Auge als Lichtempfänger
  • Beleuchtete und selbstleuchtende Gegenstände

Sicher zur Schule, wie kleide ich mich richtig?

  • Streuung, Reflexion und Absorption von Licht
  • Verkehrserziehung: Sicher zur Schule, wie kleide ich mich richtig.
  • Das sichere Fahrrad

Wo Licht ist, ist auch Schatten.

  • Schattenräume, Kern- und Halbschatten.
  • Tag und Nacht; die Mondphasen
  • Schatten aus dem All; Mond- und Sonnenfinsternis

Löcher machen Bilder.

  • Die Lochkamera

Akustik
Themen:     Schall und Lärm

  • Schallentstehung, Schallarten (Geräusch, Ton, Knall)
  • Laut und leise, hoch und tief
  • Schallaufzeichnung

Schall lässt Wände wackeln.

  • Schallausbreitung in festen, flüssigen und gasförmigen (Luft) Medien
  • Schallreflexion
  • Das menschliche Ohr und der Kehlkopf

Lärm macht krank.

  • Gesundheit: Schall schadet dem Gehör und macht krank
  • Schallisolierung; Lärmschutz
  • Resonanzerscheinungen

Ich baue mir ein Musikinstrument.


Kalorik

Themen:     Heiß und kalt

  •  Wir vergleichen und messen Temperaturen, das Thermometer im Einsatz. Temperatur-Zeit-Diagramme

Keine Wärme ohne Energie.

  • Wärme als Energieform
  • Erwärmen und Kühlen
  • Wärme als Energiewandler
  • Wärmeübertragung in Form von Wärmeleitung, -strahlung und -strömung
  • Wärmedämmung ein guter Weg zur Energieeinsparung
  • Die Erderwärmung

Die Brücke auf Rollen.

  • Wärmeausdehnung fester, flüssiger und gasförmiger Stoffe
  • Anomalie des Wassers

Ein intelligenter Schalter

  • Aufbau, Funktion und Anwendungsbeispiele für Bimetallschalter


Magnetismus

Themen:     Unsichtbare Kräfte

  • Eigenschaften eines Magneten: Anziehungskräfte, Polregel
  • Magnetfelder
  • Magnetisieren und Entmagnetisieren, die Elementarmagnete der Wirkungsbereich wird sichtbar gemacht

Ein Magnetfeld weist den Weg.

  • Die Erde, ein riesiger Magnet
  • Immer auf dem richtigen Weg, der Kompass hilft


Elektrizitätslehre I

Themen:     Energietransport im Haus durch Elektrizität

  • Der einfache Stromkreis mit seinen Bauteilen.
  • Die Fahrradbeleuchtung (Verkehrserziehung)

Strom kann gefährlich sein

  • Die Leitfähigkeit fester und flüssiger Stoffe
  • Die Leitfähigkeit des menschlichen Körpers

Wir experimentieren mit verschiedenen Schaltungen.

  • Versuchsaufbauten kurz und knapp, Schaltzeichen und Schaltskizzen
  • Schalter im Stromkreis, Blink-, Und- und Oderschaltung, Wechselschaltung
  • Nützliche Schaltungen, Reihen und Parallelschaltung




Jahrgangsstufe 7 und 8

Mechanik I
Themen:     Kräfte wirken überall.

  • Kräfte als Ursache für Bewegungsänderungen und Verformung
  • Definition, zeichnerische Darstellung, Kraftmesser und Einheit
  • Kraft und Gegenkraft

Schnell oder langsam, wir vergleichen Bewegungen.

  • Gleichförmige und beschleunigte Bewegungsabläufe
  • Die Durchschnittsgeschwindigkeit
  • Körper, schwer und träge.

Reibung, hilfreich und hinderlich zugleich.

  • Haft-, Gleit- und Rollreibung mit entsprechenden Beispielen
  • Verkehrserziehung: Fahrradbremsen, Aquaplaning, Rollsplitt

Maschinen erleichtern das Leben.

  • Rollen und Flaschenzüge
  • Wippe und Unterarm; der zwei- und einseitige Hebel
  • Goldene Regel der Mechanik

Keine Arbeit ohne Energie.

  • Arbeit und Energie, Umwandlungsketten in verschiedene Energieformen.
  • Gesetz der Energieerhaltung.

Gleiche Arbeit – gleiche Leistung?

  • Gesetz der Energieerhaltung


Elektrizitätslehre II

Themen:     Wir beobachten elektrische Erscheinungen.

  • Erzeugen und Nachweisen elektrischer Ladungen
  • Erklärung der Ladungsentstehung am Bohrschen Atommodell
  • Ladungstransport, Strom und Spannung
  • Gewitter und Blitzschutz

Wir beobachten Spannung und Stromstärke im einfachen Stromkreis.

  • Spannung und Stromstärke, U – I – Diagramme
  • Das Ohmsche Gesetz
  • Widerstände als Bauteile

Elektrische Größen bei der Reihen- und Parallelschaltung

  • Wir vergleichen Gesetzmäßigkeiten bei Parallel- und Reihenschaltung
  • Die Sicherung


Optik II

Themen:     Wie kommt mein Bild hinter den Spiegel?

  • Spiegelbilder  Bildentstehung am ebenen und bei gewölbten Spiegeln

Merkwürdigkeiten beim Blick ins Wasser

  • Brechung und Totalreflexion
  • Technische Anwendung am Beispiel der Glasfasertechnik

Bilder durch Linsen

  • Strahlenverlauf bei Konvex- und Konkavlinsen
  • Bildkonstruktion mit Hilfe der Strahlenoptik
  • Optische Geräte
  • Wir vergleichen Auge und Fotoapparat

Aus der Ferne wirkt alles klein.

  • Der Sehwinkel

Augenfehler lassen sich beheben.

  • Kurz- und Weitsichtigkeit


Jahrgangsstufe 9 und 10

Elektromagnetismus

Themen:     Elektromagnete, kleine und große Helfer

  • Der Oersted – Versuch
  • Das Magnetfeld einer Spule
  • Elektromagnete und ihre Anwendungen wie z.B. Lasthebemagneten, Gong und Klingel, Relais

Wie erzeugt man unseren Strom?

  • Die Spule im Magnetfeld
  • Induktion, Lenzsche Regel
  • Erzeugung von Gleich- und Wechselströmen
  • Der Generator und Dynamo

Der elektrische Strom verändert die Welt.

  • Licht, Wärme und Antrieb durch Elektrizität
  • Aufbau und Funktionsweise von Elektromotoren
  • Transformatoren Lieferanten von hohen Stromstärken oder hohen Spannungen

Elektrische Energie bestimmt unser Leben. Ist unsere Energieversorgung dauerhaft zuverlässig?

  • Verbundnetz und Hochspannungsleitungen
  • Kraftwerke und alternative Energiequellen


Optik III

Themen:     Sonnenlicht und Regenbogen

  • Weißes Licht und Spektralfarben
  • IR und UV-licht
  • Entstehung des Regenbogens

Farbige Bilder

  • Farbaddition und –subtraktion am Beispiel Farbdruck und Fernsehbild

Ist rot gleich rot? Der Trick mit der Beleuchtung.

  • Das Entstehen der Körperfarben
  • Farbverfremdung


Radioaktivität

Themen:     Mit Radioaktivität habe ich nichts zu tun.

  • Belastungspfade
  • Strahlungsarten und Strahlendosis
  • Kernspaltung und Kettenreaktion
  • Gesundheitliche Auswirkungen verschieden hoher Strahlenbelastungen, Grenzwerte

Nutzen und Risiken der Kernenergie

  • Der Aufbau verschiedener Kernkraftwerke
  • Sicherheit und bisher vorgekommene Unfälle
  • Entsorgungsproblematik von radioaktivem Abfall


Mechanik II
Themen:     Geschwindigkeit und Beschleunigung

  • Gleichförmige und gleichmäßig beschleunigte Bewegung
  • Die Gesetze der beschleunigten Bewegung (Weg-Zeit und Beschleunigungs-Zeit Gesetz,)
  • Verkehrserziehung: Brems- und Anhalteweg
  • Der freie Fall als beschleunigte Bewegung

Bewegte Körper und ihre Energie

  • Das Newtonsches Kraftgesetz
  • Funktionsweise und Wirkung der Sicherheitseinrichtungen im Auto
  • Richtiges Verhalten der Autoinsassen

Michael schafft die Kurve nicht.

  • Kräfte bei der Kreisbewegung, die Zentralkraft
  • Kreisbewegung mathematisch
  • Verkehrserziehung: Warum hat das Auto die Kurve nicht geschafft?
  • Kräfte im Weltraum


Daten

Themen:     Die digitale Datenverarbeitung
Codieren und decodieren

  • Von 0 und 1, die digitale Datenverarbeitung

Elektronische Datenwandler

  • Das Geheimnis der Dioden, Aufbau und Funktionsweise
  • Elektronisch schalten und verstärken - der Transistor, Aufbau und Funktionsweise


Ziele des Physikunterrichtes

Die Schülerinnen und Schüler sollen folgende Fähigkeiten entwickeln:
Gegebenheiten aus Natur und Technik wahrnehmen und beschreiben.
Diese mit physikalischen Gesetzen und Prinzipien angemessen erklären bzw. deuten.
Zusammenhänge zwischen ihnen herstellen sowie diese beschreiben.
Informationen über sie beschaffen und zu ihrer Erklärung benutzen.
Interesse für Naturvorgänge und für physikalisch-technische Fragestellungen entwickeln, physikalische Denk- und Sichtweisen aufbauen und zu selbständigem Handeln fähig werden.
Die Auswirkung physikalisch-technischer Anwendungen beurteilen und damit die Bereitschaft entwickeln, Verantwortung für Natur und Umwelt zu übernehmen.


Folgende Bereiche dienen der Leistungsbewertung:

Mündliche Mitarbeit:

Formulierung sinnvoller Fragen; Planungsvorschläge entsprechender Versuche, die zur Problemlösung beitragen könnten; Wiederholung bekannter Gesetzmäßigkeiten, die zur Lösung des aktuellen Problems beitragen; Aufstellen begründeter, nachvollziehbarer Theorien; Vortragen logischer Gedankengänge.

Praktisches Experimentieren:

  • Geschicktes und umsichtiges Hantieren mit den Experimentiergeräten.
  • Entsprechendes Formulieren und Notieren der Durchführung und Beobachtung.
  • Erkennen und Aufzählen möglicher Fehlerquellen.

Stundenwiederholung in mündlicher oder schriftlicher (Stundenprotokoll) Form.
Bei der Bewertung sollten folgende Fälle unterschieden werden:
Die wesentlichen Bestandteile der Stunde wurden ...

  • überhaupt nicht wiedergegeben,
  • nur teilweise wiedergegeben,
  • mit viel Hilfe wiedergegeben,
  • im wesentlichen selbständig
  • wiedergegeben,
  • auch mit weiteren Details wiedergegeben,
  • vollständig selbstständig wiedergegeben.



Gruppenarbeit
Eigenständige Erarbeitung kleiner Sachgebiete (Sachtexte) und Weitergabe an die Gruppe.

  • Planung von sinnvollen Experimenten.
  • Auswertung von Experimenten (Sind die aufgestellten Thesen begründet und stimmen sie mit der Beobachtung überein? Werden die Ergebnisse verständlich präsentiert? )
  • Die Ergebnispräsentation kann von jedem Gruppenmitglied eingefordert werden. (Damit ist die Gruppe für den Lernfortschritt jedes Gruppenmitglieds verantwortlich.)



Test
Punkteverteilung und Notenzuweisung
    Bis 25% der zu erreichenden Punkte ungenügend
    Bis 50%                mangelhaft
    Bis 65%                ausreichend
    Bis 80%                befriedigend
    Bis 95%                gut
    Bis 100%              sehr gut

 

Aktuelle Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
Copyright © 2017 Humboldt-Realschule Bönen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.